Kopf nach Mass

01.03.2017

AEROSOL-SERIE #4: Von einfach bis extravagant – funktional sind sie alle. Der Sprühkopf ist das erlebbarste Stück einer Aerosoldose. Erfahren Sie was es braucht, um das Sprühbild eines Aerosolproduktes zu verändern.

Mit dem Sprühkopf einer Aerosoldose findet Interaktion statt, hier passiert was! Beim Runterdrücken offenbart sich das Produkt und wird plötzlich sichtbar. Entweder überrascht uns feiner Sprühnebel oder es produziert sich fester Schaum auf unserer Hand. Die ganze Bandbreite dazwischen steuert mitunter der Sprühkopf.

Das erwünschte Sprühbild wird durch vier Parameter gesteuert:

  1. Ventilöffnung respektive Stembohrung: je grösser die Bohrung desto mehr Inhalt tritt aus
  2. Die Viskosität des Wirkstoffs: eine wässrige Lösung ergibt ein anderes Sprühbild als ein zäher Gel
  3. Wirkstoff-Treibgas-Verhältnis: manche Wirkstoffe lassen sich gut oder gar nicht mit Treibgas vermischen
  4. Düsenöffnung des Sprühkopfes

 

Aus funktionaler Sicht ist der Sprühkopf sozusagen für den Finish des Sprühbilds verantwortlich und gibt vor, in welcher Form das Produkt aus der Dose tritt. Denn Wolke ist nicht gleich Wolke, Reichweite und Radius werden der Produktanwendung angepasst. Gleicht der Sprühnebel einem kräftigen, kompakten Strahl und reicht einen Meter weit? Insektenspray. Hat er einen kurzen und breiten Sprühnebel mit ultrafeinen Tröpfchen? Haarspray.

Der Sprühkopf ist auch eine wichtige ästhetische Komponente bei der Produktgestaltung. Es gibt zahlreiche Standardformen und –farben und sogar komplexe Aufsätze mit Triggerpistolen. Möglich ist Vieles doch die Wahl des Sprühkopfes bleibt immer auch an seine funktionalen Parameter gebunden. Man spricht einerseits von Sprühköpfen, die bei Aludosen mit runden Schultern verwendet werden und mit einem Deckel zusätzlich geschützt sind. Bei Weissblechdosen können alternativ auch Sprühkappen verwendet werden, die sitzen dann auf der sogenannten Schulter (Schweissnaht der Dose) und brauchen keinen zusätzlichen Deckel. Sprühkappen sieht man oft bei Raumsprays oder teilweise auch bei Haarsprays.