Naturkosmetik ist ein Teilsegment im Kosmetikmarkt und boomt seit Jahren. Naturkosmetik und naturnahe Kosmetik ist ein Wachstumsmarkt der beispielsweise in Deutschland, dem vor Frankreich und Italien grössten Markt für dieses Teilsegment, im vergangenen Jahr ein Wachstum von rund elf Prozent verzeichnen konnte (statista.com).

Doch was ist Naturkosmetik? Die Frage ist nur auf den ersten Blick einfach zu beantworten. Der Begriff der «Naturkosmetik» ist weder einheitlich und verbindlich rechtlich definiert, noch ist er geschützt. Grundsätzlich unterliegen jedoch auch die Naturkosmetika der EU-Kosmetikverordnung. Für jedes Produkt muss eine Produktinformationsdatei (PID) und eine Sicherheitsbewertung angefertigt werden. Naturkosmetika besitzen unterschiedliche Anteile an natürlichen Inhaltsstoffen: Abhängig vom Verwendungszweck können nicht alle Klassen an Kosmetika aus rein natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden (z.B. Sonnenschutzmittel, dekorative Kosmetik, Haarfarben).

Bei der Naturkosmetik existieren verschiedene Labels (siehe unten). Die Kriterien unterscheiden sich teilweise, es gibt jedoch einheitliche Grundanforderungen an das Naturkosmetikprodukt: Grundsätzlich sollten nur natürliche und mit physikalischen Methoden gewonnene Inhaltsstoffe eingesetzt werden. Es sind vereinzelt chemische umgewandelte Rohmaterialien erlaubt, diese sollten jedoch auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Die erlaubten chemischen Reaktionen sind exakt spezifiziert, z.B. Hydrolyse und Veresterungen. Für die chemisch modifizierten Rohmaterialien existieren üblicherweise Konzentrationslimite.


Folgende Verbindungsklassen dürfen NICHT eingesetzt werden:

• Nicht vollständig abbaubare Tenside
• Gentechnisch modifizierte Materialien
• Materialien, welche aus toten Wirbeltieren gewonnen werden
• Materialien, welche mit ionisierender Strahlung behandelt wurden
• Halogenorganische und aromatische Lösungsmittel

Stichwort Labels/Gütesiegel in der Naturkosmetik
Eine gewisse Orientierung versuchen Siegel und Labels zu geben. Diverse Unternehmen und Verbände haben es sich zur Aufgabe gemacht, Licht ins Dunkel der Naturkosmetik zu bringen. Sie entwickelten im Laufe der Jahre Systeme und Gütesiegel, die aufgrund definierter Prüfkriterien an Naturkosmetikprodukte vergeben werden.

Je nach Organisation gelten unterschiedliche Anforderungen und Bestimmungen, die teilweise auch über gesetzliche Vorgaben hinausgehen. Die wichtigsten Kosmetik-Siegel im Dickicht der Naturkosmetik-Produkte sind BDIH, Natrue, Demeter und Ecocert. Diese werden auf dem Produkt oder auf der Verpackung angebracht.

Die vier gängigsten Gütesiegel
NATRUE - Dieses Label des Vereins NATRUE mit Sitz in Brüssel (Belgien) wurde im Jahr 2007 gegründet und führt derzeit über 7'000 von ihnen zertifiziere Produkte. Unterteilt werden diese in drei Kategorien Naturkosmetik, Naturkosmetik mit Bioanteil und Biokosmetik.


BDIH - Ein in Mannheim (Deutschland) ansässiger Verband, der im Jahre 2001 das BDIH-Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik eingeführt hat. Das war weltweit er erste Verband, der Richtlinien für Naturkosmetik erarbeitet hat. Von den über 6’000 Kosmetik-Rohstoffen sind im BDIH-Standard etwa 400 erlaubt.


Ecocert - Ein französisches Gütesiegel der Firma Ecocert SA für umweltfreundliche Kosmetikprodukte, für Naturkosmetik. Gegründet wurde das Unternehmen 1991 und hat ihren Sitz in Sitz in L’Isle-Jourdain (Frankreich). Bei Kosmetikprodukten wird in zwei Stufen unterschieden: «natural cosmetic» und «organic cosmetic» mit jeweils anderen Anforderungen an das Kosmetikprodukt.


Demeter – Ursprünglich wurde der biologische Anbauverband Demeter in Deutschland 1927 von Landwirten gegründet, angelehnt an die Lehren des Schweizers Rudolf Steiner. Kosmetik-Produkte, die das Demeter-Markenzeichen tragen, enthalten immer mindestens 90% Demeter-Rohstoffe.


Sie möchten ihre Produkte auch zertifizieren oder haben Fragen zu naturnaher Kosmetik oder Naturkosmetik? Momentan bietet die FRIKE GROUP die Zertifizierung von Naturkosmetik nach dem «NATRUE»-Label an. Dann wenden Sie sich bitte an an Herrn Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, er wird gerne Ihre Fragen beantworten.

Fritz Keller Holding AG

Auenstrasse 11
8617 Mönchaltorf

+41 44 949 21 11
info@frike-group.com

Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie alle paar Monate über aktuelle Themen aus der Welt der Kosmetik, Pharmazeutik und Chemie.

Ja gerne, das interessiert mich!

Zertifikate

Zertifikate

mehr über FRIKE

Support